Jungfischer Gübsensee Fischen 2020

Früh morgens um 05.30 trafen sich die Betreuer für das traditionelle Fischen am Gübsensee. Um 06.00 Uhr stiessen dann auch die Jungfischer des FVSG dazu. Nach kurzer Instruktion über den Ablauf, und die Gruppeneinteilung wurden die Angelplätze am Wasser eingenommen. Schon bald bildete sich ein Gewitter in der Innerschweiz, welches auch am Fischen teilnehmen wollte. Um 08.15 entlud es sich direkt über dem See wodurch alle Fischer inkl. Betreuer im nahen Restaurant Gübsensee bei der Familie Montanaro Unterschlupf suchten und auch fanden. Das Gewitter wollte aber nicht allein am Gewässer sein und entfernte sich deshalb nach einer Stunde wieder und machte der Sonne Platz. Somit war der Weg für die jungen Fischer und deren Betreuer wieder frei, um ans Gewässer zurück zu kehren. Es wurden dann auch die ersten Fische gefangen, unter anderem auch ein richtiges Prachtexemplar von einer Bachforelle. Um 12.00 Uhr trafen sich dann alle und deren Eltern im nahen Restaurant zum Mittagessen. Es wurde ein Salat und Barben Lasagne serviert. Im Anschluss an das Essen war dann das Gübsenseefischen für die Jungfischer bereits wieder vorbei und sie gingen glücklich nach Hause, oder sie versuchten weiter ihr Glück am Wasser.

Ich möchte hiermit allen herzlich danken, welche zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben.

 

 

Obmann Jugendfischerei FVSG

Erwin Haas